Projekt A13 Abborren Die AFG`s

Ursprünglich war das Original nur mit zwei Sehrohren ausgestattet. Bei den Umbauten nach dem 2. Weltkrieg wurde das hintere Sehrohr durch einen Nachbau des deutschen Kugelschwimmer-Schnorchels ersetzt.

Weiterlesen: Projekt A13 Abborren Die AFG`s

Projekt A13 Abborren Teil 3

Bugteil

Das Bugteil hat nur eine Länge von 388 mm und ist so bemessen, dass der größte Teil des Überwasserschiffes, frei durchflutet ist. Die Verbindung und Abdichtung erfolgt über den gleichen Bajonettring wie im Heckteil.

Weiterlesen: Projekt A13 Abborren Teil 3

Projekt A13 Abborren Teil 2

Das Heckteil hat eine Länge von 500 mm und an der Trennstelle einen Durchmesser von 130 mm. Die Verbindung zum Mittelteil erfolgt über einen Bajonettring der einen Innendurchmesser von 101 mm hat. Am hinteren Ende ist eine Aluminiumhülse eingeklebt. In diese Hülse wird eine Buchse eingeschoben in der die 6 mm Welle in zwei Kugellagern gelagert und mit einem Wellendichtring abgedichtet wird.

Weiterlesen: Projekt A13 Abborren Teil 2

Projekt A13 Abborren Teil 1

Auf der Suche nach einem neuen Projekt bekamen wir im November 2006 zufällig die Formen und Zeichnungen für "Abborren", einem schwedischen Uboot von 1962. Da wir nach den beiden kleinen Hajen Booten einen größeren Schweden bauen wollten, bot sich dieses Projekt für uns an. Ein mittelgroßes Modell 165 cm Länge und 22 kg Gewicht...

Weiterlesen: Projekt A13 Abborren Teil 1

Aktuelle Seite: Home Berichte Annette Beutner A13 Abborren (SWE)