Hans-Jürgen Beutner

HJBeutnerAls Teenager habe ich Plastikmodelle zusammengeklebt. Darunter war dann auch ein U-Boot vom Typ VII C. Das wollte ich größer bauen. Als Material kannte ich nur Polyesterharz und Glasfasermatte. Die Hülle in 1:50 war bald fertig, aber für das Innenleben fehlten mit die Kenntnisse. 1990 sah ich den XXIer in Bremerhaven und das gab mir einen neuen Schub. Die Erstellung der Außenhülle machte mir am meisten Spaß, aber richtig voran ging es nicht. 2000 sah ich dann das erste schwedische U-Boot Hajen. Dazu gab es im Internet viele Informationen und auch Kontakte zu Anderen, die U-Boot Modelle bauten.

Inzwischen sind in den letzten zwölf Jahren sechs tauchfähige Modelle entstanden. Weitere sind in Planung bzw. in Arbeit. Darunter ein Pressluftmodell. Zuerst steht immer die Recherche. Die Suche nach Historie, Fotos, Plänen und anderen Modellen. Dann Zeichnungen in 3D und der Bau von Urmodellen und der Bootshülle. Diesen Bereich finde ich am interessantesten. Aber inzwischen klappt es auch mit den inneren Komponenten der Modelle. Und schließlich am Wasser dann sehen, wie alles schön funktioniert. Auch der Austausch mit anderen Menschen, die an U-Boot Modellen Interesse haben. Ein sehr entspannendes Hobby.

Aktuelle Seite: Home Berichte Hans-Jürgen Beutner